Das Studium ist für uns die Zeit, in der wir uns mit dem gewählten Fachbereich beschäftigen. Anders als in der Schule hängen alle Kurse mit diesem zusammen. Wir können uns voll auf unsere vermeidlichen Interessen konzentrieren und verfolgen sie im besten Fall leidenschaftlich.

Doch werden wir dadurch nicht zu „Fachidioten“?

Wir wachsen mit unseren Erfahrungen

Um zu wachsen, müssen wir neue Dinge ausprobieren. Uns neuen Herausforderungen stellen. Denn der Mensch wächst bekanntlich mit seinen Aufgaben.

Wo am Anfang noch jede Vorlesung, jede Übung, jede Lerngruppe und jede Prüfung – für die meisten auch das Leben fernab von den Eltern – eine neue, spannende Erfahrung sein kann, verwandelt sich auch das Studium schnell in eine Routine.

Am Anfang des Semesters überlegen wir uns, welche Prüfungen wir angehen, gehen in die Vorlesung und nach einem Monat Prüfungsstress und Lerngruppen sind wieder Hausarbeiten, Praktika und Semesterferien angesagt.

via GIPHY

Die Studienzeit ist DIE Zeit für neue Erfahrungen

Und genau hier haben wir das Problem. Wenn das Studium zur Routine wird, verpassen wir die großartige Gelegenheit uns wirklich auszuprobieren.

Egal, ob wir einen neuen Nebenjob suchen, einen Sport ausprobieren oder die Welt bereisen wollen. JETZT ist die Zeit dies alles zu versuchen. Denn nur so können wir unseren Berufsweg und uns selbst finden.

Vielleicht ist ja reisen, eine Selbständigkeit oder das Dasein eines Freelancers doch reizvoller als eine gut bezahlte 80 Stunden Woche.

Neue Erfahrungen machen uns nervös

Oftmals schrecken wir dann aber doch davor zurück, etwas Neues zu probieren. Obwohl wir wissen, wie bereichernd das sein könnte.

Dabei finden wir allerlei Ausreden, die uns davon abhalten:

  •  „Ich kann das nicht, deswegen blamiere ich mich dabei.“
  • „Mein Studium wird darunter leiden.“
  • „Ich weiß sowieso, was ich später machen möchte.“

via GIPHY

Ein Experte für neue Erfahrungen, Comedian Louis C.K. 

Louis C.K. ist nicht nur der erfolgreichste Comedian der Welt, er hat auch mehrere Filme geschrieben, eine Serie produziert, für andere Shows geschrieben und im Radio moderiert. Mal mehr, mal weniger erfolgreich. Er hat Dinge gewagt, obwohl er in seinem Berufsfeld ein sicheres, hohes Einkommen hatte.

In diesem kurzen Interviewausschnitt teilt er uns mit, wie er an neue Erfahrungen herangeht.

[x_video_embed][/x_video_embed]

Breakdown: Der klügste Satz

„Instead of saying, I haven’t done this before, say: I haven’t done this before, but I have done other things I haven’t done before, before and it came out okay.“

Übersetzt:

Statt zu sagen: Ich habe das noch nie gemacht, sag besser: Ich habe das noch nie gemacht, aber ich habe schon mal andere Dinge, die ich noch nie gemacht habe, gemacht und es kam etwas Gutes dabei heraus.

Dieser Satz hat mich wirklich beeinflusst. Wenn wir vor einer neuen Herausforderung stehen oder etwas Neues ausprobieren möchten, können wir auf all die Dinge zurückschauen, die wir irgendwann zum ersten Mal gemacht haben. Dann sehen wir, dass doch etwas Gutes dabei herausgekommen ist. Und selbst, wenn die Erfahrung ein Reinfall wird und wir uns blamieren, ist uns das bestimmt schon vorher mal passiert. Und wenn wir ehrlich sind, spielt das heute kaum eine Rolle mehr.

So hat Louis C.K. alle potentiellen Ausreden, um uns vor einer neuen spannenden Herausforderung zu drücken, eliminiert. Mit nur einem Satz.

via GIPHY

Der zweite Aspekt: Training in neuen Erfahrungen

Der zweite tolle Aspekt, den wir aus diesem Satz ziehen können, ist, dass wir die Bereitschaft, neue Erfahrungen zu machen, trainieren können. Wie fast alles.

Wir fangen mit kleinen Abenteuern an. Der erste Flug nach London, der erste Roadtrip oder das erste Hochseilklettern. Stück für Stück werden wir mutiger. Irgendwann trauen wir uns in den brasilianischen Regenwald zu gehen, einen Fallschirmsprung zu machen oder gründen unser eigenes Unternehmen zu gründen. Oft steckt mehr in uns, als wir denken.

Wir müssen also einfach irgendwo anfangen.

Deine Erfahrungen

Wir möchten deine schönsten, inspirierenden Erlebnisse und Erfahrungen, die dir eine andere Perspektive gegeben haben, hören. Auch die, die dir vorher vielleicht ein bisschen Angst gemacht haben. Die, die du dann aber trotzdem durchgezogen und mitgenommen hast.

War es das Auslandssemester in Südamerika, bei dem du Freunde fürs Leben gefunden hast? Der neue Sportverein, mit dem du ein Semester später zur deutschen Meisterschaft gefahren bist? Die Weltreise, die dein Leben nachhaltig beeinflusst hat?

Was sind deiner Meinung nach Erfahrungen, die jeder Student mal gemacht haben muss?

Wir wünschen dir viel Spaß bei allen Abenteuern!

via GIPHY

kostenloses Premium E-Mail Coaching

Lerne in 2 Wochen, wie du deine inneren Unholde trainieren kannst.

Wähle den gesunden Weg zu Bestnoten.

Entwickle mehr Lernfreude, um die die beste Zeit deines Lebens an der Hochschule zu haben.

Sehr gute Entscheidung. Du bist nur noch einem Klick von mehr Freizeit, besseren Noten und einer glücklicheren Haltung im Studium entfernt. :) Klick auf den Bestätigungslink in der E-Mail, die wir dir gerade geschickt haben und deine Anmeldung ist abgeschlossen. PS: Falls du die Mail nicht findest, schau in deinem Spamordner nach.

Pin It on Pinterest

Share This