Die Forest App – das wichtigste Werkzeug zum konzentrierten Lernen

Wenn ihr mich fragen würdet, wer mein größter Feind beim Lernen, Arbeiten und Lesen ist, wäre die Antwort klar: Mein Smartphone. Für all diese Tätigkeiten braucht man Konzentration. Man muss über einen längeren Zeitraum fokussiert bleiben. Was schwierig werden kann, wenn unser kleiner technischer Freund summt, blinkt und mit kleinen Push-Notifications ständig nach unserer Aufmerksamkeit brüllt. Selbst im Flugmodus bleibt er da. Dieser Reiz, das Verlangen immer informiert zu sein, die Angst, etwas zu verpassen.

Wie schaffe ich es trotzdem mein Smartphone in Ruhe zu lassen?

Indem ich weiß, dass ich einen kleinen, unschuldigen Baum ermorde, wenn ich das Handy auch nur anfasse!

Wie das gehen soll? Die Forest App hilft!

Mit der Forest App könnt ihr einen kleinen Baum pflanzen. Dieser braucht, je nach Größe und Schick zwanzig Minuten bis zwei Stunden, um zu wachsen. Haltet ihr diese Zeit durch, ohne auf euer Smartphone zu starren, steht ein neuer Baum in eurem Wald. Versucht ihr Facebook zu checken, Mails zu schreiben oder schnell auf Amazon einzukaufen, STIRBT DER BAUM.

Nicht nur der Baum stirbt.

Sondern auch eure Konzentration. In kleinen, hochkonzentrierten Zeitblöcken zu arbeiten, kann eurer Produktivität Flügel verleihen. Schaut für mehr dazu mal auf den Blog von Cal Newport oder werft einen Blick in unser Video über die Pomodoro Technick.

Jetzt ihr

Pflanzt Bäume und sät die Saat für gute Noten mit der Forest App. Probiert eine Woche lang, mit der Forest App zu lernen und ihr werdet feststellen, dass ihr mehr schafft, wenn euer Smartphone beim Lernen euer Freund ist.

Mehr App Empfehlungen, die dein Handy in der Prüfungsvorbereitung vom vernichtenden Feind, in einen unverzichtbaren Freund verwandeln, gibt euch Miri. Kennt ihr selbst noch mehr Apps, die beim Lernen helfen? Welche benutzt ihr? Schreibt sie in die Kommentare!

Beste Grüße und viel Spaß beim Pflanzen,

Norbert