“Innovative Bewerbung” – was heißt das eigentlich? Beim Bewerbungsschreiben selbst hat man nicht besonders viel Spielraum, dafür aber bei der visuellen Gestaltung. Besonders beim Lebenslauf kannst du punkten. So viel vorab: Stilbruch ist erlaubt.

Stilbruch ist in, zumindest beim Lebenslauf. Im Gegensatz zum vergangenen Jahrzehnt, darfst du ganz zeitgenössisch einen Stilbruch in puncto Lebenslauf wagen – aber Vorsicht – er darf nicht zu brüchig sein. Es gilt zu wagen, aber dabei nicht zu übertreiben, sowohl in Bezug auf den Inhalt, als auch auf die visuelle Gestaltung. Außerdem solltest du deine Bewerbungsunterlagen nicht mit zu viel Farbe versehen. Ein kunterbuntes Design lenkt von der eigentlichen Message ab. Versuche darauf zu achten, dass deine Bewerbung so gestaltet ist, dass sie zum Unternehmen passt. Wäre eine Bewerbung im Stil einer Speisekarte nicht optimal für ein Unternehmen, welches in der Nahrungsmittelbranche aktiv ist? Probier es aus.

Was in puncto Bewerbung heutzutage alles möglich ist und wie du dich vondeinen Mitstreitern abheben kannst, erfährst du in diesem Artikel. Wir haben vier hilfreiche Bewerbungstipps für dich.

Idee 1 – Ein Bewerbungsvideo

Neben einem kreativen Lebenslauf und deinem Bewerbungsschreiben kannst du zusätzlich ein kurzes und knackiges Bewerbungsvideo für deine Bewerbung erstellen – das kommt bei vielen Arbeitgebern besonders gut an und du kannst dich von deiner besten Seite präsentieren und persönlicher vorstellen. Außerdem hebst du dich von der Masse der Bewerber ab und bleibst dem Arbeitgeber besser im Gedächtnis.

Am Preiswertesten ist es, wenn du das Bewerbungsvideo mit einer guten Kamera selbst filmst, statt es professionell produzieren zu lassen. Dabei solltest du unbedingt darauf achten, dass alle äußeren Umstände stimmen. Licht, Hintergrund und Akustik sollten in jedem Fall stimmig sein. Es ist nicht von Vorteil wenn dein potenzieller Arbeitgeber deine Dessous Schublade oder deine alten Sportklamotten im Hintergrund sieht. Deine Stimme sollte nicht durch die Lautstärke des Fernsehers übertönt werden. Wichtig ist, dass du dich natürlich präsentierst und dem Arbeitgeber nichts vorspielst: Locker bleiben, lächeln, Schultern zurück. Überlege dir vorher, was du über dich erzählen möchtest und wie du deine Fähigkeiten am besten hervorheben kannst. Dann kann nichts mehr
schiefgehen.

Wenn du sicher sein willst, kannst du dir auch Hilfe in einem professionellen Fotostudio suchen. Das kann allerdings etwas teuer werden: Zwischen 50 und 80€ kann so etwas schon mal kosten. Eine weitere Möglichkeit: Über Instagram und Facebook Freelance Fotografen anschreiben, welche Videos bereits ab 35€ für dich erstellen können.

Idee 2 – Heute schon die Zeitung aufgeschlagen?   

Verpack dein Können doch einfach mal als schöne Zeitung oder peppiges Magazin.  Nicht so einfach sagst du? Doch ist es! Es gibt viele verschiedene Softwares, mit  denen du es ganz leicht aufs Titelblatt schaffst. Das Programm “Scribus” zum  Beispiel, kannst du dir ganz einfach und kostenlos online downloaden. Damit  erstellst du im Handumdrehen ein professionelles Zeitungslayout zu deiner  Person. Sei die Schlagzeile deiner eigenen Zeitschrift und halte deine Leser auf  dem Laufenden. Vorsicht: Achte unbedingt darauf, dass dein Artikel dennoch  seriös wirkt und nicht wie eine Werbebroschüre zum Wegwerfen. Desweiteren spielt hier die Branche eine große Rolle. Sei dir sicher, dass dieses Layout zu  deiner Stelle passt. Falls du dich als Journalist, Schriftsteller oder sogar als Creative Director bewerben solltest, ist ein solches Layout der totale Treffer.     

Idee 3 – Hungry Eyes   

Mach deinen Lebenslauf zum Eyecatcher und gestalte ihn doch einfach mal als  ansprechende Speisekarte. Ob im ​Gastrobereich​ oder bei einer Firma, welche in  der Nahrungsmittelbranche tätig ist, ja selbst beim Gesundheitsamt, könntest du  mit deiner Speisekarte hervorstechen. Viele HR Mitarbeiter erhalten Unmengen an  Bewerbungen, da würden es die Personaler bestimmt vorziehen, einmal eine  richtig schmackhafte Speisekarte vorgesetzt zu bekommen. Mit diversen Icons  sparst du dir viele Worte und kannst diese ganz einfach in deine Speisekarte  einfügen. Icons zum Einfügen findest du unter anderem auf ​www.iconfinder.com  oder ​www.iconarchive.com​. Deine persönliche Speisekarte kannst du mithilfe von freepik.com​ oder ​canva.com​ kostenlos erstellen.

 Idee 4 -​​​ What Else? 

Trotz deines individuellen Bewerbungslayouts solltest du dennoch auf die  wichtigsten Punkte eines Anschreibens achten. Bei aller Individualität solltest du  die Bewerbungs-Basics nicht aus den Augen verlieren.   

  1. Kontrolliere immer deine Rechtschreibung. 
  2. Verwende keine herkömmlichen Phrasen wie “Sehr geehrte Damen und  Herren..”, sondern schau dir erst einmal das Unternehmen an, für welches  du dich bewirbst.  
  3. Sorge dafür, dass du den Namen der Ansprechperson kennst. 
  4. Schreibe keine langweilige Standard-Einleitung, sondern beeindrucke direkt  mit deinen kreativen Fähigkeiten. Floskeln wie: “Hiermit bewerbe ich mich  auf die von Ihnen ausgeschriebene Stelle…” sind schon längst veraltet und  führen nur noch äußerst selten zum Erfolg. Ein “Ich bin genau die richtige  Person für ihr Unternehmen, weil…” kommt beim Lesen deiner Bewerbung  viel besser an.   

Abschließend ist nur noch Folgendes zu ergänzen: Sei kreativ und modern. Stelle  die Bewerbungen Anderer in den Schatten und gestalte deine Unterlagen  individuell und auffallend. Achte darauf, dass deine Bewerbung (Lebenslauf und  Bewerbungsschreiben) immer noch authentisch und auf die Stelle zugeschnitten ist. Dann steht deinem Erfolg nichts mehr im Wege! Mehr Bewerbungstipps rund  um die Themen Lebenslauf, Bewerbungsschreiben und Vorstellungsgespräch  findest du bei ​YoungCapital​.   

Bilder: 

https://www.pexels.com/de/foto/ausrustung-elektrik-elektronik-fotograf-1097768 / 

https://www.pexels.com/de/foto/anstellung-arbeit-arbeiten-aufsicht-590016/ 

Kostenloser Zugriff auf unseren Premium Content!

Hier trägst du bitte deine E-Mail-Adresse ein. Dann musst du noch einmal bestätigen, dass du wirklich Post von uns bekommen möchtest. Klicke dafür einfach auf den entsprechenden Link in unserer Bestätigungsmail. Kurz danach bekommst du von uns eine zweite Mail, in der du dann einen Link zu unseren Büchern findest.

 

Wichtig: Durchsuche auch deinen Spam Ordner nach der zweiten Mail. Manchmal verirren sich unsere Mails nämlich dorthin.

Schau in dein Postfach!

Pin It on Pinterest

Share This