Bild von der Weggabelung bei der Entscheidung: wann soll ich mein Studium abbrechen

Wann sollte ich mein Studium abbrechen?

Das Studium abbrechen. Hinschmeißen. Den alten Weg hinter sich lassen und völlig neu anfangen. So ein Studienabbruch ist eine weitreichende Entscheidung. Also schau unser neues Video und lass dir von Miri helfen!

Mach dir keine Vorwürfe, weil du daran denkst, dein Studium abzubrechen!

Jeder denkt ab und zu darüber und es gibt Tiefs, in denen du vielleicht öfter darüber nachdenkst. 33% der Studenten brechen dann auch wirklich ab. Du siehst also, dass du weder mit dem Gedanken, noch mit der Entscheidung alleine bist. 

Rede darüber, dass du an deinem Studium zweifelst

Dieses Video ist nicht die einzige Entscheidungshilfe. Jemand vom Studiendekanat oder von der Studierendenberatung kann dir sicher auch helfen, vielleicht auch schon durch ein offenes Ohr. Außerdem kannst du an diesen Stellen Informationen bekommen, wie es nach deinem eventuellen Abbruch weitergehen könnte. 

Studium abbrechen? Nicht auf die leichte Schulter nehmen!

Mangelnde Motivation oder Noten, die unterhalb deine Erwartungen liegen, sind noch kein Grund, dein Studium abzubrechen. Motivieren kannst du dich mit unseren Tipps. Außerdem solltest du lieber deine Lernstrategien ändern, als dein Studium abzubrechen, wenn du bessere Noten schreiben möchtest.

Gute Gründe dein Studium an den Nagel zu hängen

Neben diesen Nichtigkeiten, gibt es natürlich auch gute Gründe, dein Studium abzubrechen! Wenn einer der folgenden Gründe vorliegt, solltest du ernsthaft über einen Studienabbruch nachdenken: 

  1. Du findest keinen Draht zu deinem Studium: Die Inhalten interessieren dich nicht und du findest keinen Weg dich in die Thematiken einzufinden. Du hast dir das alles anders vorgestellt.
  2. Du Quälst dich durch dein Studium: Du musst dich in jede Vorlesung und Übung schleppen. Auch die Bib ist ein Ort deiner Albträume, weil du keine Motivation aufbringen kannst, dich mit den Lerninhalten zu beschäftigen.
  3. Du studierst nur für deine Eltern: Bei deinem Studium geht es dir nicht um deinen Berufsweg und deine Lebensziele, du willst nur deine Eltern nicht enttäuschen. 

Wenn Plan A ins nichts führt, brauchst du keinen Plan B 

Liegen die oben genannten Gründe vor? Dann trau dich und brich einfach ab, auch wenn du noch keine konkrete Alternative hast. Der Abbruch ist eine mutige Entscheidung. Auf diese solltest du stolz sein! Außerdem gibt genau so eine befreiende Entscheidung dir den den Raum, deinen neuen Weg zu finden. Den Weg, der deine Lebensziele verwirklichen kann. 

Hier noch ein übersichtlicher Artikel über den Studienwechsel und das gute alte BAföG. Und hier noch ein Link zur Seite von Jens Corssen, der euch auch mit eurer Entscheidung helfen kann. 

Wir hoffen wir konnten dir helfen und wünschen dir alles beste für deine Zukunft. Egal, ob du dein Studium abbrichst oder nicht!

Teile diesen Artikel und hilf anderen Studenten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *