Studieren mit Kind – Betreuung nach Maß

Als Studierend-/e mit einem oder mehreren Kindern ist die Betreuung dieser, während du an der Uni lernst, ein wichtiges Standbein. Auf deinem Weg auf der Karriereleiter benötigst du Fremdbetreuung für dein Kind. Klar ist die Uni meist flexibel, aber es gibt an manchen Universitäten oder Hochschulen Anwesenheitspflicht. Hier gilt es, klug zu taktieren als Studierend-/e mit Kind, was die Betreuung betrifft. Werfen wir also einmal einen Blick auf die Betreuungsmöglichkeiten, die dir zur Verfügung stehen.

Studieren mit Kind – Betreuung durch Kinderkrippe

Meist untergebracht in einer Kindertagesstätte, bietet dieses Format die Betreuung von Kindern zwischen 0 und 3 Jahren an. Es kommt auf die Einrichtung an, welche Altersspanne angenommen und betreut wird. Da es in vielen Städte nicht genügend Betreuungsplätze gibt, solltest du dich und dein Kind schon sehr früh in einer Krippe anmelden. Ich würde vorschlagen, gleich mehrere Krippen zu kontaktieren. So sicherst du deinem Kind einen Betreuungsplatz bevor die Uni für dich startet.

Studieren mit Kind – Betreuung durch den Kindergarten

Dies ist das reguläre Modell, wenn es um Kinderbetreuung geht. Die Kindergartenzeit beginnt meist mit dem 3. Lebensjahr und endet kurz vor der Einschulung. Auch hier gilt die Regel, wer zuerst kommt, malt zuerst. Melde dich und dein Kind rechtzeitig bei den Kindergärten an, um dir einen Platz zu sichern. Kleiner Tipp für dich als Studierende-/n mit Kind: viele Universitäten bieten Kindergärtenplätze in Unieigenen Kindergärten an. Informiere dich einfach online bei deiner Uni. Fragen kostet nichts und du lernst gleichzeitig ein paar Eltern kennen, die vielleicht mit dir studieren.

Studieren mit Kind – Betreuung durch eine Tagesmutter

Eine weitere Möglichkeit der Betreuung bietet das Netzwerk der Tagesmütter. Diese sind ausgebildete Fachkräfte und werden von Ämtern überwacht, denn die Betreuung findet meist bei den Tagesmüttern zuhause statt. Es gibt eine Vielzahl von Betreuungsmodellen. Hier musst du als Studierende mit Kind aktiv werden und wenn nötig viele Tagesmütter kontaktieren, um eine Organisation zu gewährleisten. Auch die Finanzierung muss gegebenenfalls über das Jugendamt geregelt werden, da das Netzwerk der Tagesmütter meist durch dieses geregelt ist. Von Vorteil ist eine Tagesmutter dann, wenn es um außergewöhnliche Betreuungszeiten & Situationen geht. Während eine Kita längt geschlossen hat, bietet die Tagesmutter (je nach Angebot) ein erweitertes Betreuungsmodell an. So könntest du dein Kind auch abends von der Tagesmutter betreuen lassen, weil du lernen musst zum Beispiel.

Studieren mit Kind – Betreuung durch die Ganztagsschule

Wenn du bereits schulpflichtige Kinder hast, gibt es vermehrt die Möglichkeit der Ganztagsschulbetreuung. Diese hält immer mehr Einzug in den Alltag von Familien und ist besonders praktisch für Studierende mit Kindern. Diese starten meist gegen 8 Uhr morgens mit dem Unterricht. Vielerorts gibt es andere Regelungen, nämlich dann, wenn der Unterricht erst 8.30 Uhr beginnt. Dann kann man sein Kind zur Frühbetreuung anmelden. Du musst beispielsweise um 8 Uhr in einer Vorlesung sitzen und möchtest dein Kind daher bereits um 7.30 Uhr betreuen lassen. Dann kümmert sich die Frühbetreuung um dein Kind, bis der Unterricht beginnt. Diese Betreuungsarten sind meist kostenfrei und werden von Schule zu Schule unterschiedlich angeboten. Je nach Schule erhält dein Kind nach dem Unterricht ein warmes Mittagessen, sodass du dich darum nicht kümmern brauchst. Nachmittags wird gespielt, es werden teilweise Hausaufgaben gemacht, es gibt Arbeitsgemeinschaften und Sport. Wann das Betreuungsangebot an den Nachmittagen endet, hängt maßgeblich von der Schule ab.

Studieren mit Kind – die Hortbetreuung

Da eine Ganztagsschule nicht überall angeboten wird oder die Abholzeiten mit den Arbeitszeiten der Eltern kollidieren, bieten viele Schulen eine Hortbetreuung an. Dein Kind besucht den Unterricht und geht danach in den Hort. Dort werden Hausaufgaben gemacht und es kann gespielt werden. Ein Mittagessen gibt es meist auch. Hier gilt ebenfalls, dass du dich schnell um einen Hortplatz bewerben musst. Besonders als Studierende-/r mit Kind! Die Plätze sind heißt begehrt und daher schnell vergeben. Der Vorteil an einer Hortbetreuung ist, dass viele Horteinrichtungen eine längere Betreuungszeit anbieten als beispielsweise die Ganztagsbetreuung durch die Schule. Dafür werden für die Hortbetreuung Kosten erhoben, die du aber als Studierende-/r mit Kind vom Staat erstattet bekommst. Lies dazu gerne den Artikel zu „Studieren mit Kind – die Finanzierung“ bei uns. Hier erfährst du, wie und wo du Kosten für Betreuungsaufwand erstatten kannst.

Studieren mit Kind – die Familienbetreuung

Manchmal bietet es sich an, das Kind bei einem Familienmitglied mitbetreuen zu lassen. Dies ist meist der Fall, wenn die Schwester/ der Bruder eigene Kinder zuhause betreut. Das ist eine sehr individuelle und persönliche Angelegenheit. Oma und Opa stehen evtl. auch für die Betreuung zur Verfügung? Darüber sollte man noch einmal nachdenken. Meist sind sie nicht mehr die Jüngsten und fühlen sich von einer täglichen Betreuungsaufgabe vielleicht überfordert. Hier wäre es sinnvoller, Oma – Opa – Wochenenden einzuplanen. So bekommst du mehr Freizeit und die Großeltern werden nicht überlastet.

Egal für welche Art der Fremdbetreuung du dich als Studierende-/r mit Kind entscheidest oder sogar schon entschieden hast, eins ist auch klar. Es ist ein weiterer Schritt in Richtung erfolgreicher Abschluss trotz Studium mit Kind!

kostenloses Premium E-Mail Coaching

Lerne in 2 Wochen, wie du deine inneren Unholde trainieren kannst.

Wähle den gesunden Weg zu Bestnoten.

Entwickle mehr Lernfreude, um die die beste Zeit deines Lebens an der Hochschule zu haben.

Sehr gute Entscheidung. Du bist nur noch einem Klick von mehr Freizeit, besseren Noten und einer glücklicheren Haltung im Studium entfernt. :) Klick auf den Bestätigungslink in der E-Mail, die wir dir gerade geschickt haben und deine Anmeldung ist abgeschlossen. PS: Falls du die Mail nicht findest, schau in deinem Spamordner nach.

Pin It on Pinterest

Share This