In der Schule war alles irgendwie geregelt. Auch wann ich ins Bett gehe und wann ich wieder aufstehe. Damals war das nervig. Heute sehne ich mich nach diesem regelmäßigen und erholsamen Schlafrhythmus. Da mein Stundenplan jeden Tag anders aussieht, muss ich mal früh aufstehen und kann mal ausschlafen. An manchen Tagen muss ich viel erledigen, an anderen eher weniger. Manchmal bin ich lange mit Freunden feiern und manchmal liege ich um neun entspannt im Bett. Dieser Wechsel führt dazu, dass ich oftmals müde bin, wenn ich wach sein will und wach bin, wenn ich schlafen möchte.

Mithilfe der kostenlosen App „Sleep Town“ soll sich das alles ändern. Ich habe es Norbert und Jakob nachgemacht und motiviert probiert. Die „Sleep Town“-App wurde hiermit auf die Probe gestellt.

„Sleep Town“ – Was ist die Grundidee?

„Sleep Town“ ist eine App mit deren Hilfe uns spielerisch der regelmäßige und erholsame Schlaf erleichtert werden soll. Wie der Name der App schon erahnen lässt, ist die Grundidee, dass wir durch Schlaf eine Stadt errichten. Diese Stadt ist zu Beginn jedoch nur eine Grünfläche, die wir Nacht für Nacht in eine Großstadt verwandeln können. Pro Nacht wird ein Gebäude errichtet, vorausgesetzt wir schlafen fleißig. Fleißig bedeutet in diesem Fall, dass wir diszipliniert unsere Schlaf- und Aufwachziele einhalten. Diese Ziele legen wir selbst gleich nach dem Installieren der App fest. Wir geben nämlich ganz genaue Zeiten an, zu denen wir ins Bett gehen beziehungsweise aufstehen wollen. Diese Zeiten sind dann für mindestens fünf Tage in der Woche verbindlich. So können wir am Wochenende trotzdem lange feiern und ausschlafen.

Diese App soll also dafür sorgen, dass wir unser Handy rechtzeitig beiseite legen, schnell einschlafen und nicht zu spät aufwachen. Durch einen beständigen Schlafplan bilden wir eine gesunde Schlafgewohnheit aus. Das wiederum macht uns fitter und leistungsfähiger.

Wie ist die „Sleep Town“-App aufgebaut?

Nachdem die Schlaf- und Aufwachziele eingestellt wurden, kannst du auch schon loslegen. Auf dem Interface der App gibt es einen Schlafbutton, den du vor dem Schlafengehen drücken musst. Dieser steht dir zwei Stunden vor deinem Schlafziel zur Verfügung. Sobald du diesen Button gedrückt hast, wird mit dem Bau eines neuen Gebäudes begonnen. Denke daran, die App nicht zu schließen! Wenn du die App während deiner festgelegten Schlafenszeit schließt, wird das Gebäude wieder zerstört. Das gleiche gilt, wenn du nicht rechtzeitig auf den Schlafbutton gedrückt hast. Zu spät im Bett bedeutet: Zerstörtes Gebäude. Am nächsten Morgen drückst du dann den Aufwachbutton. Dieser steht auch schon zwei Stunden vor deiner Aufwachzeit bereit. Es gibt auch die Möglichkeit, zusätzlich einen Alarm zu stellen, der dich zu deiner Aufwachzeit weckt. Dann hast du noch maximal zehn Minuten Zeit, um den Aufwachbutton zu drücken. So entsteht ein Gebäude pro Nacht. Wenn du deine Ziele konsequent einhältst, erbaust du ein Gebäude nach dem anderen. Nach sieben erfolgreichen Tagen erhältst du ein Ticket. Dieses Ticket kannst du gegen ein seltenes Gebäude einlösen. Außerdem sammelst du Münzen, die du verwenden kannst um festzulegen, welches Gebäude du bauen möchtest. So entsteht eine Stadt mit allen möglichen Häusern.

Screenshot in Sleep Town

Screenshot von Erfolg in Sleep Town

Bild von der Stadt in Sleep Town

Ist die Sleep Town-App nützlich? – Mein Erfahrungsbericht

Die App ist sehr gut um einen regelmäßigen Schlafrhythmus einzuüben. Ich hatte zusätzliche Motivation, um rechtzeitig schlafen zu gehen. Außerdem habe ich mein Handy beiseite gelegt, sobald ich den Schlafbutton gedrückt hatte, selbst wenn ich (unerlaubterweise) noch etwas gemacht habe und somit wach war. So konnte ich mich dennoch rechtzeitig vom Handy lösen, wurde nicht abgelenkt und konnte letztlich schneller einschlafen. Mir hat die App auf jeden Fall dabei geholfen, früher ins Bett zu gehen und mit meinem Schlaf disziplinierter umzugehen. Das Gebäude am nächsten Morgen ist außerdem eine schöne Belohnung.

Allerdings hatte ich mit der App auch ein paar Probleme. Das Größte stellt die fehlende Flexibilität der Schlafzeiten dar. Nicht die Dauer ist bei dieser App entscheidend für Erfolg sondern die Zeiten. Das heißt, wenn ich abends mal etwas länger am Schreibtisch saß, konnte ich meine Ziele nicht mehr einhalten und das Gebäude war hinfällig. Das gleiche war der Fall als ich krank war. Ich ging früher ins Bett und bin später aufgewacht. Der Schlaf war notwendig, um wieder gesund zu werden, aber mein Gebäude wurde natürlich zerstört. Bei leichten Abweichungen im Schlafrhythmus sind also keine Erfolge mehr zu verzeichnen. Du musst dich also genügend motivieren, die App trotz kleiner Rückschläge weiter zu nutzen.

Ist die App zu empfehlen?

Ich hatte zugegebenermaßen meine Schwierigkeiten, dennoch würde ich diese App jedem empfehlen, der etwas Unterstützung braucht, regelmäßige Schlafenszeiten zu etablieren. Besonders wirksam ist die App vermutlich bei denen, die eine grundsätzliche Affinität für Gadgets oder Spiele wie Farmville haben. Gehörst du zu diesen Personen? Dann wird dich die entstandene Stadt auf jeden Fall hinreichend belohnen! Geeignet ist die App auch für alle, die sich abtrainieren wollen am späten Abend noch am Handy zu kleben. „Sleep Town“ ist auf jeden Fall eine Einschlafhilfe! Wichtig ist, dass man motiviert genug ist, die App auch wirklich zu verwenden. Du solltest zerstörte Gebäude nicht allzu ernst nehmen und weiterhin versuchen, die Schlafenszeiten einzuhalten.

Also: Für den Anfang ist diese App sehr hilfreich und du solltest sie ausprobieren, wenn du auf der Suche nach einer App bist, die dich dabei unterstützt disziplinierter ins Bett zu gehen!

Schau dir auch dieses Video an, um von einer anderen tollen App zu erfahren, die dich beim Lernen unterstützt.

Also schlaf gut und viel Erfolg beim Bauen!

Emilie

Mehr von Motiviert Probiert – Norbert und Jakob probieren Hirndoping:

Kostenloser Zugriff auf unseren Premium Content!

Hier trägst du bitte deine E-Mail-Adresse ein. Dann musst du noch einmal bestätigen, dass du wirklich Post von uns bekommen möchtest. Klicke dafür einfach auf den entsprechenden Link in unserer Bestätigungsmail. Kurz danach bekommst du von uns eine zweite Mail, in der du dann einen Link zu unseren Büchern findest.

 

Wichtig: Durchsuche auch deinen Spam Ordner nach der zweiten Mail. Manchmal verirren sich unsere Mails nämlich dorthin.

Schau in dein Postfach!

Pin It on Pinterest

Share This