Bild von, mit Studentenjob verdientem, Geld

Das Studium wäre so einfach, wenn du dich nur auf das Studieren konzentrieren könntest. Leider gibt es da ein Problem.

Die Kohle, der Zaster, die Moneten.

Das Studium wird nicht die beste Zeit deines Lebens, wenn du dir nicht einmal ein Feierabendbier, einen Kinobesuch oder die Fahrt nach Hause leisten kannst. Daher musst du wohl arbeiten gehen, wenn das BAföG zu knapp ist.

Damit du den perfekten Job findest, habe ich dir hier eine Checkliste zusammengestellt, die du abhaken solltest, bevor du einen Studentenjob anfängst.

 

  • 1. Du verdienst mehr als zehn Euro

Zeit ist Geld. Daher solltest du dir einen Job suchen, der dir mehr Geld als der Mindestlohn bringt. Je weniger du arbeiten musst, desto mehr Zeit bleibt dir für deine Freunde und fürs Studium.

via GIPHY

  • 2. Du bist flexibel

Deine Studienzeit prägt sich durch Intervalle. Zeitweise musst du dich voll auf die kommenden Prüfungen konzentrieren und solltest keinen Nebenjob haben, oder die Arbeitszeiten drastisch reduzieren können. Es nützt dir nichts, wenn du im Moment etwas mehr Geld verdienst, aber dafür ein Jahr länger studieren musst, weil du nicht genügend Zeit zum Lernen hattest.

In der prüfungs- und hausarbeitsfreien Zeit kannst du dann umso mehr arbeiten.

  • 3. Du lernst etwas hinzu

Idealer Weise hat dein Nebenjob etwas mit deinem Studium zu tun. Du trainierst eine Fähigkeit, die du später einmal brauchen wirst. Beispielsweise habe ich  während meines BWL Studiums als Promotor gearbeitet und konnte so mein Marketingwissen testen und anwenden.

  • 4. Der Studentenjob sieht gut im Lebenslauf aus

Stell dir vor, du bist Chef. Du bekommst eine Bewerbung. Dort liest du wie die Person ihr Studium finanziert hat: als Kondomtester.

Sorgt im Idealfall für einen Lacher, aber ernst wird man dich danach nicht mehr nehmen.

Daher halte nach einem Studentenjob Ausschau, der gut im Lebenslauf aussieht. Das kannst du unter anderem auf der Seite Studentenjobs24.de. Hier kannst du nach Nebenjobs, Promotionen oder Einstiegmöglichkeiten suchen oder ein eigenes Gesuch aufgeben, mit dem du Arbeitgeber auf dich aufmerksam machst.

  • 5. Es macht dir Spaß

Selbst die einfachsten Tätigkeiten werden anstrengend, wenn du die sie hasst. Daher suche dir lieber etwas für dich Angenehmes. Die Zeit geht schneller herum und es powert dich nicht zu sehr aus.

via GIPHY

  • 6. Es fällt dir relativ einfach

Dein Studium kann manchmal ganz schön hart sein. An manchen Prüfungen wirst du dir die Zähne ausbeißen, bevor du sie bestehen wirst. Daher ist ein Studentenjob gut, der dich nicht zu sehr anstrengt. Dadurch kann sich der Großteil deiner Gehirnzellen um das Studium drehen.

Achtung:

Versuche in den ersten beiden Semestern wenig oder gar nicht zu arbeiten. Konzentriere dich zuerst auf das Studium. Wenn das läuft, kannst du mit dem Arbeiten anfangen. Wenn du trotzdem Geld brauchst, gibt es Studienkredite, Wohngeld oder BAföG.

Meine Favoriten für die besten Studentenjobs der Welt habe ich dir im Folgenden zusammengetragen.

Promoter und Messejobs

Am liebsten habe ich auf Messen und als Promotor gearbeitet. Dort konnte ich viele Stunden in wenig Zeit ableisten. Nach ein paar Wochen hatte ich dann wieder genug Geld, um weiter zu studieren oder etwas zu reisen.

Vor allem Leute mit handwerklichem Geschick können beim Messeaufbau bis zu 20 Euro die Stunde verdienen. Auf Messen liegt der Stundenlohn zwischen 10 und 12 Euro. Die wichtigsten Messen und die Weihnachtspromotionen finden immer außerhalb der Prüfungszeit statt, daher eignen sich die Jobs ideal für Studis.

Über diesen Link kommt ihr an die Jobs ran.

Werksstudent

Mehrere Wochen in einem großen Werk zu stehen und bei der Herstellung von Maschinen oder Autos mitzuwirken, kann eine gute Erfahrung sein. Nicht zuletzt weil diese Jobs auch sehr gut bezahlt werden. Du lernst die Unternehmen kennen und manchmal springt auch ein Praktikumsplatz oder ein Job nach dem Studium heraus. Frage einfach bei den Unternehmen in deiner Nähe nach.

Nachhilfe geben

Nicht nur für angehende Lehrer ist dieser Studentenjob geeignet. Wenn du Nachhilfe in deinem Studienfach gibst, setzt du dich erst richtig mit dem Stoff auseinander. Du wirst ihn noch besser verstehen und die Inhalte nicht so leicht vergessen.

Etwas zu Lehren ist die schnellste Art, um etwas zu lernen. Zudem wirst du fähig, komplexe Sachverhalte einfach zu erklären. Dies wird dir in der Berufswelt sehr zugutekommen. Vor allem wenn dein Berufswunsch Chef ist. 😉

Um die Jobs zu finden, gib bei Google einfach Nachhilfe und deine Stadt ein und bewirb dich bei den Anbietern.

Lass dich fürs Studieren bezahlen – Stipendium

Du kannst auch mit dem Studieren Geld verdienen. Mit einem Stipendium. Du wirst für das Studieren bezahlt.

Viele denken, dies ist nur den Super Brains vorbehalten. Aber es gibt sehr viele Stiftungen die nicht nur auf Noten achten, sondern auch auf anderen Dinge, wie Bedürftigkeit, ehrenamtliche Aktivitäten und Charakter. Das solltest du unbedingt probieren.

Hier sind Links zu verschiedenen Datenbanken

Stipendienlotse 

Stipendium Plus 

Studium Ratgeber 

Ich wünsche euch viel Glück bei der Suche nach dem perfekten Studentenjob.

Liebe Grüße,

Daniel

Kostenloser Zugriff auf unseren Premium Content!

Hier trägst du bitte deine E-Mail-Adresse ein. Dann musst du noch einmal bestätigen, dass du wirklich Post von uns bekommen möchtest. Klicke dafür einfach auf den entsprechenden Link in unserer Bestätigungsmail. Kurz danach bekommst du von uns eine zweite Mail, in der du dann einen Link zu unseren Büchern findest.

 

Wichtig: Durchsuche auch deinen Spam Ordner nach der zweiten Mail. Manchmal verirren sich unsere Mails nämlich dorthin.

Schau in dein Postfach!

Pin It on Pinterest

Share This